Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Forschung+

Hauptinhalt

Band 5: Positive und negative Freiheit

Thomas Meyer/Udo Vorholt (Hrsg.): Positive und negative Freiheit

Dortmunder politisch-philosophische Diskurse
Band 5; 2007; 104 Seiten
10 EUR
ISSN 1613-7256
ISBN 978-3-89733-168-6

band_5_pnf

Nach der von Isaiah Berlin vorgenommenen Unterscheidung von positiver und negativer Freiheit wird der negative Freiheitsbegriff als repräsentativ für die liberale Tradition angesehen, der positive Freiheitsbegriff dagegen wird auf die Tradition der sozialen Demokratie bezogen. Interpretation und Rang dieser Freiheitsbegriffe sind als entscheidendes Interpretativ für die Theorie der Demokratie und der Grundrechte von ausschlaggebender Bedeutung.

Die Autoren dieses Bandes, Thomas Meyer, Stefan Gosepath, Ulrich Steinvorth, Volker Gerhardt und Julian Nida-Rümelin diskutieren den Freiheitsbegriff in Bezug auf den politischen Liberalismus ebenso wie in Relation zu Konzeptionen einer sozialen Demokratie. Das Verhältnis von Freiheit zu Gleichheit unter Bezug auf die vorrangige Sicherung der Grundrechte und Grundfreiheiten wird dabei ebenso thematisiert wie die Möglichkeit, Elemente des positiven und negativen Freiheitsbegriffes miteinander zu verbinden.