Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Personen+

Hauptinhalt

Dipl.-Pol. Andreas Oldenbourg – Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dipl.-Pol. Andreas Oldenbourg – Wissenschaftlicher Mitarbeiter Foto von Dipl.-Pol. Andreas Oldenbourg

Telefon
(+49)231 755-2885

Sprechzeiten
Bitte per E-Mail anmelden:

Im Wintersemester 2016/17:
donnerstags, 13 :30- 14 Uhr

Web-Links

Adresse

Campus Adresse
Campus Nord
EF50

Postadresse
Emil-Figge-Straße 50
44227 Dortmund
Deutschland

Raum 2.207

Inhalt

Lehr- und Forschungsbereich

  • Praktische Philosophie mit dem Schwerpunkt Politische Philosophie, Politische Theorie

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen an der TU Dortmund

  • SoSe 2016: "Grundlagen moderner Rechtsphilosophie"
  • WiSe 2015/16: "Antike politische Philosophie"
  • SoSe 2015: "Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten"
  • SoSe 2015: "Legitimität staatlicher Herrschaft"

 

Vita / Akademische Laufbahn

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie von Prof. Dr. Christian Neuhäuser (seit 06/2014).
  • Dissertation zur Erlangung des Doktors der Philosophie mit dem Titel "Wer ist das Volk? Grenzprobleme politischer Gemeinschaften ausrepublikanischer Sicht“ am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin (scl.). Gutachter: Prof. Dr. Bernd Ladwig (FU Berlin) und Prof. Dr. Robin Celikates (University of Amsterdam) (03/2010 – 02/2016).
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich 700 zu Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit im Teilprojekt B9 Metaprobleme der Legitimität von Prof. Dr. Bernd Ladwig an der FreienUniversität Berlin (03/2010-05/2014).
  • Visiting Student Research Collaborator bei Prof. Philip Pettit, University Centerof Human Values, Princeton University (09/2012 – 12/2012).
  • Studium der Politikwissenschaft (Gesamtnote: 1,2) mit dem Zusatzfach Philosophie (Gesamtnote: 1,0) an der Freien Universität Berlin, der University of Helsinki und der Universität Heidelberg (10/2002 –07/2009).

 

Publikationen

  • 2016: Ein republikanisches Selbstbestimmungsrecht der Völker, in: Thiel, Thorsten/Volk, Christian (Hrsg.): Die Aktualität des Republikanismus, Baden-Baden: Nomos, 179–226.

  • 2015: Politische Macht transnationaler Unternehmen in Räumen begrenzter Staatlichkeit, in: Meyer, Thomas/Vorholt, Udo (Hrsg.): Globales Regieren als Alternative zum Naitonalstaat?, Bochum/Freiburg: Projekt Verlag, 93-126.

  • 2012: Human Rights Obligations of Non-State Actors in Areas of Limited Statehood. SFB Governance Working Paper Series Nr. 27 (zusammen mit Daniel Jacob und Bernd  Ladwig), Berlin: DFG Sonderforschungsbereich 700.

 

Vorträge (Auswahl)

  • Secession as a Just Cause for War?, Konferenz "Military Interventions: Considerations from Philosophy and Political Science", TU Dortmund (01/2016)
  • Demokratischer Konstitutionalismus und Sezession, Konferenz "Republikanismus. Frühjahrstagung der DVPW-Theoriesektion", TU Aachen (03/2015) sowie "Kolloquium für Praktische Philosophie", Universität Düsseldorf (05/2015)
  • Human Rights Responsibilities of Multinational Corporations in Areas of Limited Statehood, Workshop "Corporate (Ir-)Responsibility and its Consequences in a Globalised World", RU Bochum (02/2015)
  • Sezessionsansprüche in Räumen begrenzter Staatlichkeit, Workshop "Normative Fragen in Räumen begrenzter Staatlichkeit", FU Berlin (09/2014)
  • Collective Self-Determination and the Right to Secede. A Republican Approach, "Graduate Research Seminar“, Princeton University (10/2012).
  • Toward a Republican Conception of Collective Self-Determination, Konferenz "The Diversity of Human Rights“, Inter-University Centre Dubrovnik (09/2011).
  • Governance for Whom? Human Rights, Special Relations and Corresponding Obligations (zusammen mit Daniel Jacob und Bernd Ladwig), Konferenz "Governance in Areas of Limited Statehood: By Whom, for Whom, and toWhat Effect?“, FU Berlin (05/2011).
  • Social Justice and the Right to Secede, Konferenz "The Diversity of HumanRights“, Inter-University Centre Dubrovnik (09/2010).

 

Forschungsinteressen

  • Internationale Politische Philosophie, Demokratietheorie, Wirtschaftsethik.

Nebeninhalt